Grosse Sprachmodelle werden bisweilen auch als stochastische Papageien bezeichnet, also als Maschinen, die ohne zu verstehen was sie sagen, sinnvolle Inhalte wiedergeben. Während Papageien jedoch in der Regel einen gehörten Inhalt eins zu eins wiederholen, basieren Ausgaben von Sprachmodellen auf einer immensen Menge an vorher «gehörten» Daten.

Obschon die Qualität von Sprachmodellen – oder von Systemen der künstlichen Intelligenz (KI) im Allgemeinen – somit direkt von der Menge, Eignung und Verfügbarkeit von Daten abhängt, kommen Daten in der aktuellen Diskussion um KI-Systeme oft zu kurz. Im Speziellen trifft dies auf das Bildungssystem zu, in dem die fehlende Verfügbarkeit von geeigneten Daten in ausreichender Menge eine der zentralen Herausforderungen beim Einsatz von KI-Systemen darstellt.

Daher rücken wir an unserer diesjährigen Fachtagung «Educa24» am 18. September in Bern die unscheinbare Rolle von (Bildungs-)Daten in KI-Systemen in den Fokus. Entlang aller Phasen des Lebenszyklus von KI-Systemen und mit Fokus auf das Bildungssystem diskutieren Expertinnen und Experten unter anderem folgende Fragen:

  • Wo stehen Bildungsdaten potenziell zur Verfügung?
  • Wie müssen diese Daten für den Einsatz in KI-Systemen aufbereitet werden?
  • Welche Rolle kommt den Daten im Training und bei der Adaption von KI-Systemen zu?
  • Welche Daten sollen bei der Nutzung von KI-Systemen eingegeben werden?
  • Wie ist mit den Daten umzugehen, die von KI-Systemen generiert werden?

Nebst den Inputs von Expertinnen und Experten wird der Einfluss von Daten auf KI-Systeme auch in Kleingruppen praxisnah und nicht-technisch erlebbar gemacht. Dabei sollen Bedenken gegenüber KI-Systemen abgebaut, Herausforderungen aufgezeigt und die Bedeutung von Bildungsdaten beim Einsatz von KI erläutert werden. Darüber hinaus bietet die Educa24 die Möglichkeit, sich mit unterschiedlichsten Personen aus dem Bildungssystem zu vernetzen und Erfahrungen rund um Daten und KI-Systeme auszutauschen. Melden Sie sich noch heute an!

Um das vorgesehene Video von Vimeo zu laden, müssen Sie die Cookies für «Analyse und Statistik» und «Komfort und Partner» erlauben.

ähnliche Beiträge

Das Potential von Daten soll in der Schweiz besser ausgeschöpft werden. Daten sollen auf vertrauenswürdige Art und Weise zugunsten der Gesellschaft, der Forschung und der Wirtschaft genutzt werden können. Darum soll ein sogenanntes Schweizer Datenökosystem entstehen. Der Bundesrat hat ein entsprechendes Massnahmenpaket verabschiedet.

Das Dossier von Zebis widmet sich der Thematik der Künstlichen Intelligenz. Lehrpersonen finden Hintergrundinformationen sowie Anregungen und Materialien für den Unterricht. Zudem wird auf den Sprachroboter ChatGPT eingegangen und wie er im Unterricht eingesetzt werden kann.

ethix – Labor für Innovationsethik – hat verschiedene Ressourcen (in Französisch) im Zusammenhang mit der Demokratisierung von generativen KI-Tools am Beispiel von ChatGPT zusammengestellt und verlinkt. Die Materialsammlung richtet sich an Personen aus den Bereichen Bildung, Medien und Kreativwirtschaft.

Im Auftrag des Urner Erziehungsrates hat eine Arbeitsgruppe mögliche Stossrichtungen in der Digitalkultur ausgelotet. Die gewonnenen Erkenntnisse fliessen nun in die Schul- und Unterrichtsentwicklung der Urner Volksschule ein.